Evangelisch-methodistische Kirche

Schmitten-Brombach im Taunus

Hallo,

schön, dass Sie bei uns vorbeischauen.

Es war ein trüber Tag im Dezember, dicke Wolken hingen am Himmel, und das Licht in der Wohnung brannte den ganzen Tag. Mich beschäftigten ähnlich wolkenverhangene Gedanken – Unerledigtes, Probleme anderer, Aufgaben, die auf mich warteten und Einkaufslisten vor Weihnachten.

Mein Blick wanderte aus dem Fenster und blieb an einer Korkenzieherhasel hängen. Noch war altes, vertrocknetes Laub an den Zweigen – schon wieder eine Aufgabe, demnächst würde ich es wegfegen müssen. Doch zwischen den braunen Blättern lugten schon die Vorboten des Frühlings hervor, grüne Kätzchen, die selbst bei Minustemperaturen den Winter überlebten. 

Der Übergang ins neue Jahr 2018 erinnert mich an die Hasel vorm Haus. Längst nicht alles Alte ist abgeschlossen. Auch stellt sich nicht automatisch zu Silvester eine Party-Stimmung ein, als ob der Himmel ohne Wolken und voller Geigen wäre, nur weil man einen neuen Kalender an die Wand hängt. Nein, Bedrückendes bleibt auch 2018 notvoll, und Sorgen nehmen wir mit. Doch da blitzt auch etwas Neues auf. Neue Chancen, neue Blüten, die einmal Früchte sein werden, neue Menschen, die unseren Weg kreuzen werden und eine neue Sicht auf alte Zustände. Da gilt in allem Trüben die Zusage unseres Gottes, dass er mit uns unterwegs bleibt, dass er uns helfen wird, dass er uns Kraft geben will.

Die neue Jahreslosung für 2018 bringt das so zum Ausdruck:

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. Offenbarung 21,6

Einen zuversichtlichen Beginn des neuen Jahres wünsche ich Ihnen von Herzen

Cornelia Trick 

(Sie möchten uns schreiben? Einfach auf diesen Satz klicken. Auch wenn Sie Interesse an unserem aktuellen Gemeindebrief haben, schreiben Sie uns bitte eine Nachricht. Es gibt ihn digital als PDF-Datei oder als Druckversion postalischem Versand)


Veranstaltungshinweise im Januar auf einen Blick:


Zum Anschauen des ERF-Gottesdienstes in unserer Kiche einfach das Bild anklicken:


Zum ZDF-Fernsehgottesdienst aus Brombach einfach auf das ZDF-Bild unten klicken.

Monatsspruch für Januar: 

Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott, geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun: du und dein Sohn und deine Tochter und dein Sklave und deine Sklavin und dein Rind und dein Esel und dein ganzes Vieh und der Fremde, der in deinen Stadtbereichen Wohnrecht hat.
 
(5. Buch Mose (Dtn.) Kapitel 5, Verse 14)

 
 


     (zur Weiterleitung bitte Grafik anklicken)



Aktuelle Hinweise


  • Besondere Veranstaltungen:
      





    • Zu unserer Monats-übersicht kommen Sie hier: Link
       




        
      
     
    • Das besondere Geschenk: 

      Der Pin mit unserem Kirchenfenster-motiv ist über unseren Büchertisch erhältlich! Ideal als Mitbringsel, Gastgeschenk, als kleine Aufmerksamkeit und Zeichen der Verbundenheit.